Der Silverdale-Blog

Der Silverdale-Blog wird im Lauf der Zeit neuere und ältere kynologische Beiträge über unsere Rasse anbieten oder auf Veröffentlichungen dieser Art aufmerksam machen. Wir muten unseren Besuchern also das Lesen und die interaktive Diskussion zu und wollen auch insofern unserem Anspruch, „elitär“ zu sein, gerecht werden

Montag, Januar 13, 2014

Das neue Jahr fängt ja gut an.....

Im Silvrettagebiet fand das erste Coursing 2014 an, genauer gesagt auf der Höhe von 1584 m in Galtür. Es war sehr erfreulich: Nach einem Sabbatjahr von Azenfouk war das Ergebnis dementsprechend: Zweitbester Windhund von knapp 70 Windhunden: Sie hat es nicht verlernt, die kleine "Rennmaus".
Noch neugieriger war ich auf das erste Rennen von Para Bellum.Von seiner Entwicklung her,befindet er sich voll in der Pubertät und ich weiß nie was raus kommt. Von Wesen her ist ein Charmebolzen. Der geht ja zu jeden hin und lässt sich anfassen. Ob das für Coursing nützlich ist?  Er hat mich überrascht. Sein erstes Coursing hat er mit Bravour bestanden: im ersten Durchgang hat er sich leicht ablenken lassen, aber in zweiten Durchgang hat er gezeigt was in ihn steckt. Dritthöchste Punktzahl im zweiten Durchgang von den Windhunden. Hat er toll gemacht und er hat noch alle Zeit sich zu entwickeln. Sein Großvater Kalil of Silverdale ist für mich das große Vorbild. Der hat auch Zeit gebraucht. 










Ergebnis:
1. Platz: Azenfouk
2. Platz Para Bellum of Silverdale


Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch. Das freut mich für Dich. So fängt das Jahr wirklich gut an... ;)

    Weiterhin viel Erfolg

    Andrea mit Linda

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Bilder, faszinierende Gegend! - Da hattet ihr Spass, wie man sieht!
    Erfolg noch dazu, - also besser geht es wohl nicht. ;)
    Gratuliere!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Der Spaß war dabei. es war mittags um 13.00 Uhr 12 Grad warm. So was habe ich noch nie erlebt. Die meisten Pisten haben Kunstschnee. Deswegen war auch das Coursing etwas problematisch, weil teilweise der Schnee eingebrochen ist. Ausserhalb der Loipe konnte ich auch nicht gehen, weil ich eingesackt bin. Aber Happy hatte den größten Spaß im tiefen Schnee zu gehen. Para Bellum ist lieber am Wegrand gegangen. Gott sei Dank habe ich lange Arme.

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch an Mutter und Bruder. Schade dass wir nicht dabei sein konnten.

    AntwortenLöschen
  5. Ich freue mich schon auf den Tag, wo Mutter, Tochter und Sohn zusammen laufen werden. Das ist für mich das Größte.

    AntwortenLöschen